Respekt vor NSU-Opfern: Wie weit darf journalistische Distanz gehen?

landtag_sgrossert
Besucher der Sondersitzung des Thüringer Landtags zum Bericht des NSU-Untersuchungsausschusses, darunter Angehörige und Opfer der Terroristen.

Vom früheren Tagesthemen-Moderator Hanns Joachim Friedrichs stammt das Zitat, ein Journalist solle sich nicht gemein machen mit einer Sache, auch nicht mit einer guten. Das Verhalten zweier Kolleginnen hat mich ins Zweifeln gebracht, ob dieser Satz wirklich allgemeingültig ist. Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Home, Internet und Medien | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit Facebook-Administorenrechten besser knickerig sein

Administrationsverwaltung bei Facebook mit geöffneter Lasche für einzene Admin-Rollen.
Administrationsverwaltung bei Facebook mit geöffneter Lasche für einzene Admin-Rollen.

Facebook bietet seit einiger Zeit die Möglichkeit, Administratorenrechte für Seiten stufenweise zu vergeben – von “darf alles” bis “darf nur die Zahlen sehen”. Ein aktueller Fall aus Brandenburg macht deutlich, dass dabei Knickerigkeit vor Schaden schützen kann. Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Home, Internet und Medien | Getaggt , , | 1 Kommentar

Satire vom Leser: “In Erfurt hat die Notbeeimerung begonnen”

Userkommentare im Internet sind meistens das Werk einer besserwisserischen Horde von Leuten, die tagsüber nicht ausgelastet sind. Wer jemals mit Community Management zu tun hatte, kennt diese Erfahrung: Man ist schon froh, wenn die Leser keinen rechtsextremen Unfug posten oder sich verbal an die Wäsche gehen. Doch manchmal, aber nur manchmal, blitzt ein kleines bisschen Schreibtalent hervor. Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Alltag, Home | Getaggt , , | 1 Kommentar

Von BILD-Hassern und BILD-Hasser-Hassern

Brief der Axel Springer AG an alle, die die "Jubiläumsbild" nicht haben wollten
Brief der Axel Springer AG an alle, die die “Jubiläumsbild” nicht haben wollten. Foto: Sebastian Großert

Ich hatte heute Post von der Axel Springer AG im Briefkasten – so wie 41 Millionen weitere deutsche Haushalte auch. Nur gehöre ich zu der Minderheit, die statt der Jubiläumsausgabe der BILD-Zeitung einen roten Briefumschlag mit einem artigen Schreiben erhalten haben, in dem der Verlag nochmal bestätigt, dass ich die BILD nicht bekommen möchte – und mich bittet, dass ich mich melde, falls das gar nicht stimmt. Aber das soll hier nicht das Thema sein – sondern Reaktionen auf die “Jubi-BILD” in den sozialen Netzwerken. Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Home, Internet und Medien | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die einsamen Wölfe der Thüringer CDU

Ein mexikanischer Wolf im National Zoo in Washington, DC, USA. Foto: Flickr-User Tancread, CC BY-NC 2.0,

Wie weit kann, wie weit muss innerparteiliche Demokratie geben? Auf der großen politischen Bühne wird diese Frage von Leuten wie Thilo Sarrazin (SPD)  oder Martin Hohmann (CDU)  gestellt. Im Kleinen spielen sich solche politischen Dramen freilich genauso ab – allerdings geht’s weniger im Inhalte als um die Frage, wer bei einer Wahl antreten darf.

Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Home, Politik | 1 Kommentar

Thüringer Kommunalwahlkampf 2012: Lieber doch in diesem Internet?

Wahlschein. Autor: Jan Peters alias Flickr-User real2k (http://www.flickr.com/people/realer2k/)
Wahlschein. Autor: Jan Peters alias Flickr-User real2k (http://www.flickr.com/people/realer2k/)

Eigentlich sollte hier ein schöner Rant stehen, eine Tirade über Thüringer Politiker, die ihren Kommunalwahlkampf 2012 lieber nicht in diesem Internet führen. Doch der Rant muss ausfallen, lediglich ein paar Spitzen sind noch drin, denn bis in hinterste Winkel des grünen Herzens haben sich die politischen Möglichkeiten des www herumgesprochen.

Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Home, Politik | 1 Kommentar